Zeit der inneren Einkehr: Das Weihnachts-Glücksglas

Heute beginnt die Adventszeit, die Zeit der Einkehr auf dem Weg zur heiligen Nacht. So durften bereits viele große und kleine Menschen in den letzten Tagen das Adventsgärtlein genießen und mit ihm den Einstieg in die besinnliche Zeit finden. Zeit, sich selbst auch etwas Gutes zu tun.

Adventskalender im Glas

Mein Glücksglas für Schulkinder kennen viele ja bereits. Das Weihnachts-Glücksglas soll diesmal aber ein Adventskalender nur für Euch sein. Wer kennt es nicht: Gerade in dieser Zeit denken wir noch weniger an uns selbst und so kam mir die Idee, einen Adventskalender für Euch zu erstellen.

Mit positiven Affirmationen, kleinen Impulsen und achtsamen Übungen an jedem Tag können wir uns dann auch im Vorweihnachtstrubel etwas Gutes tun und allmählich zur Ruhe kommen.

Ihr braucht dazu…

Ein größeres Glas, in das die 24 Impulskärtchen passen, so dass Ihr jeden Tag eine Übung losen könnt.

Die Kärtchen und das Bild für`s Glas könnt Ihr hier direkt downloaden und ausdrucken:

Ich wünsche eine besinnliche und lichtvolle Vorweihnachtszeit!

Zaubersterne, Zauberblumen

Ich mag sie so, diese kleinen Achtsamkeits- und Glücksmomente zwischendurch. Hier habe ich ein sehr nettes Klangschalenspiel dazu. Schaut einmal:

Ein achtsames Klangschalenspiel. Dies ist die große Beckenschale von Hess, erhältlich bei asteya-shop.de (Eigenwerbung)

Die Vorbereitung

Man bastelt kleine Sterne und Blumen, gern frei Hand oder mit dieser Vorlage:

Es muss nicht einmal symmetrisch sein. Hauptsache, man kann die Blüten oder Zacken von außen zuklappen, dass die ganze Mitte bedeckt ist.

In die Mitte der Zauberblume oder des Zaubersterns kann man dann kleine Dinge malen oder Glücksbotschaften schreiben, die sich dann offenbaren. Sie lassen sich schön mit Wachsmalern gestalten.

Los geht`s

Kleinere Kinder bekommen fertig gebastelte Blumen mit kleinen Glückszeichen, dazu diesen Spruch. Sie dürfen die Klangschale beim Sprechen zart anschlagen, um den Zauber wirken zu lassen:

Zauberblümchen, Zauberstern,
wir wecken dich so gern.
Mit Klang erwacht,
vom Wasser getragen.
die Wellen so sacht,
wollen was Liebes mir sagen.
Hört wie es klingt,
wenn die Klangschale singt.

Dabei wird beobachtet, wie die Blumen sich öffnen. Das dauert meist weniger als eine Minute.

Ältere Kinder können die Blumen und Sterne auch selbst als Überraschung für Mitschüler*innen gestalten und dann in einer meditativen Ruhe, vom Klangschalenspiel begleitet, im Wasser der Schale öffnen lassen.

Das Andenken

Sind die Blümchen und Sternchen aus nicht zu dünnem Papier (normales Druckerpapier 80g reicht völlig aus), können sie problemlos getrocknet und als Andenken oder Glücksbringer bewahrt werden.

Ich wünsche viel Freude bei dieser schönen Übung