Tafelmalen, Formenzeichnen

Das Tafelmalen interessiert viele (Waldorf-) Eltern und angehende Lehrer. Wie entsteht die Tafelkunst, die in unserem Schulalltag auch mit dafür sorgt, dass im Klassenraum eine angenehme Atmosphäre einzieht? Warum wird an Tafeln in Wadorfklassenzimmern überhaupt so viel gemalt?

Dustin und ich haben in unserer aktuellen Podcastfolge von „Kaffee, Kreide, Morgenspruch“ darüber gesprochen und erstmals konnten wir dabei auch auf die Fragen unserer Zuhörer*innen und Follower bei Instagram eingehen.

Fragen der Zuhörer*innen

Wie gut muss man von vornherein schon malen können, wenn man Waldorflehrer*in werden will? Wie kann man sich während der Ausbildung darauf vorbereiten? Welche Kreide wird verwendet? Wie ist es, ein Bild für die eigene Klasse zu malen?

Tafelmalen und Formenzeichnen

Darüber kommt man auch zu dem Unterrichtsfach Formenzeichnen, eine Waldorf-Spezialität. Die Formen, die mit den Kindern im Unterricht erarbeitet werden, werden live vor der Klasse an der großen Tafel gemalt. – Während die meisten anderen Tafelbilder ganz in Ruhe, in stundenlanger Arbeit, in der Regel nach Unterrichtsende oder am Wochenende gemalt und die Kinder von ihnen am nächsten Schultag überrascht werden.

Kopf, Herz und Hand

Diese Art zu malen und zu arbeiten, ist sehr besonders und hier lebt wiederum die Botschaft an meine Klasse: Auch ich arbeite mit Kopf, Herz und Hand.

Hört gern hinein in unser Waldorflehrergespräch, Podcast „Kaffee, Kreide, Morgenspruch“ – überall, wo es Podcasts gibt und über diesen Blog. Wir freuen uns sehr!

Kleine Impression

Tafelmalen und Formenzeichnen sind ein weites Feld!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s